Bilder: NEINPresse: NEINZeichen: DK

B1 unklare Rauchentwicklung

Die Feuerwehren aus Beckedorf und Lindhorst sowie der Rettungsdienst aus Sachsenhagen wurden am Montagabend kurz vor 18:00 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Wohnhaus an der Beckedorfer Hauptstraße alarmiert.
Ein Bewohner hatte ein Topf mit Speiseresten auf dem eingeschalteten Herd vermutlich vergessen.
Dadurch kam es zu einer starken Verrauchung im gesamten Gebäude.
Ein offenes Feuer gab es jedoch nicht.
4 Personen wurden durch die Einsatzkräfte aus dem Gebäude gebracht.
Da die Personen über einen längeren Zeitraum Rauch eingeatmet hatten wurden diese zur weiteren Diagnostik und medizinischer Versorgung an den Rettungsdienst übergeben.
Bei einer älteren Dame war es zudem notwendig diese vorsorglich auf Grund einer Rauchgasvergiftung in eine nahegelegene Klinik zu transportieren
Die Feuerwehr belüftete das Gebäude mittels Hochdrucklüfter um dieses wieder rauchfrei zu bekommen.
Somit konnten die übrigen Bewohner die Wohnräume anschließend wieder betreten.
Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte ca. 30 Minuten vor Ort.
Ingo Beyer
Feuerwehr Samtgemeinde Lindhorst
-Gemeindepressesprecher-